Dateien zwischen Geräten austauschen

Kann man auf viele Arten machen, ich sende mir meist selber Nachrichten über Signal oder so oder nutze eine meiner vielen Clouds. Es geht aber auch noch einfacher. LANDrop heißt die App, funktioniert nur innerhalb des gleichen Netzwerks und ist ein wunderbaar simples Tool LANDrop

Egoisticher Podcast-Tipp: THE SCOTCH Enlightenment

Seit knapp sieben Monaten nehmen Dan und ich inzwischen jede Woche eine Episode von THE SCOTCH Enlightenment. In dieser Woche erscheint die 30. Episode, was ich mal zum Anlass nehme, den Podcast hier kurz vorzustellen. Denn auch, wenn ich ihn schon lange als RSS-Feed in der Seitenleiste eingebunden habe und auch mehrfach in meinem Corona-Tagebuch […]

Windows 95

Im Jahr 1994 habe ich mir meinen ersten Computer gekauft. Vom Konfirmationsgeld. Natürlich war das eine MS-DOS-Maschine und von irgendwo war mir auch Windows 3.11 „zugeflogen“ – das ich eigentlich recht cool fand, auch wenn man wenig damit anstellen konnte (zumindest anfangs, denn ich hatte wirklich so gut wie nichts, das in Windows lief). Aber […]

Die Zukunft des Automobils

Ich unterschreibe nicht alles von dem, was in diesem Video gesagt wird. Zum Beispiel finde ich es in der Theorie keine dumme Strategie seitens VW, lieber ein eigenes System haben zu wollen, statt Google diesen Markt zu überlassen. Zumal man die Frage stellen muss, wozu es denn in Zukunft noch ein VW bräuchte, wenn die […]

Pi-Hole: Der ultimative Internetschrott- und Werbeblocker

Ende Juni habe ich ein kleines Projekt umgesetzt, das ich schon länger vor hatte: Einen Pi-Hole. Das ist ein kleiner auf dem Raspberry-Pi laufender Server, der unerwünschte Zugriffe ins Internet blockiert. Es ist ja so, dass der Inhalt einer Website heutzutage in Wirklichkeit aus den Inhalten vieler Server, teilweise dutzende, besteht. Werbebanner, Tracker, alles Mögliche […]

Chromebook-Fanboy-Artikel Nummer drölfzig

Nein, eigentlich bin ich kein Fanboy, beziehungsweise will ich keiner sein. Aber ich kann verstehen, wenn ich den Eindruck erwecke, zumindest in Bezug auf ChromeOS und Chromebooks. Aber natürlich hat das Ding nicht nur Vorteile. Ich benutze es mittlerweile jeden Tag, benutze es eigentlich auch lieber, als meine normalen Windows-Rechner. Aber: Man kann so ein […]

Chromebook: Erfahrungen und Eindrücke nach 5 Tagen

Es hatte mich ja schon nach wenigen Stunden sehr begeistert aber nun, da ich es einige Tage in Gebrauch habe und eben auch schon dieses und jenes damit gemacht habe, muss ich einfach noch mal ein bisschen was dazu schreiben. Zur Erinnerung: Das Teil kostete grade mal 220 Euro. Es ist faszinierend, dass es sich […]