Sind die Grünen der „Feind“?

Falk schreibt

Vielleicht sind die Grünen unsere ärgsten Gegenspieler, sie sind aber nicht unsere Feinde. Anders sieht es bei der AfD und Linksextremisten aus. Diese spielen nicht mehr auf dem Spielfeld der freiheitlichen Demokratie. Im Gegenteil, sie versuchen lediglich beleidigt die anderen Figuren umzuwerfen.

Falk auf Facebook

Ich antworte

Mal abgesehen davon, dass es bei den Die Grünen reichlich Linksextremisten gibt, würden nicht wenige Grüne das mit Sicherheit anders einschätzen. Ich persönlich sehe auch nicht, in welcher Hinsicht man bei den Die Grünen irgendwas Freiheitliches findet.

Jaja ich weiß, jetzt kommt wieder diese Tirade von wegen aber sie setzen sich doch ach so sehr für gesellschaftliche Freiheiten ein und so weiter. Nur sollte man nicht vergessen, dass es die Die Grünen waren, die nach 2001 ganz groß mit dabei waren, den Überwachungsstaat voranzutreiben. Man sollte auch nicht vergessen, dass individuelle Mobilität, wenn man ehrlich ist, einen großen Teil gesellschaftlicher Freiheit ausmacht und niemand so entschlossen gegen diese Freiheit kämpft, wie die Die Grünen. Rauchverbote und anderer Gesundheitswahn sind ebenfalls nichts, das der Freiheit des Individuums zuträglich ist. 

Die Die Grünen pflegen ein Image, dass höchstens ein Werbegag ist. Und wann immer sie ansatzweise freiheitlich rüberkommen, liegt das eben nie daran, dass sie vom Konzept der individuellen Freiheit überzeugt wären, sondern dass es ihre Klientel geil findet.

Das wiederum ist sicherlich bei der FDP nervig oft auch nicht viel besser. Aber das kann man ja dort durchaus für ein ernstes Problem halten und entsprechend kritisieren.

Bleibt die Frage, wie man einen „Feind“ definiert. Wenn wir da einfach nur mal auf der Parteien-Ebene bleiben, heißt der größte Feind der FDP wohl CDU, denn die hat einen massiven Anteil daran, dass die FDP 2013 aus dem Bundestag geflogen ist. Die AFD hasst die FDP aus ganzem Herzen, weil sie zwar einerseits teilweise ähnliche Wählergruppen anspricht, trotzdem aber sowas wie die freiheitliche Antithese zu den Schnullernazis darstellt. Wenn es nach der AFD ginge, wäre die FDP verboten. Spricht dafür, dass das eingefleischte Feinde der FDP sind.

Und die Die Grünen? Schon vergessen, wie die sich alle gefreut haben, als die FDP aus dem Bundestag flog? Schon vergessen, dass sie anschließend vier Jahre lang – teils sogar erfolgreich – versucht haben, sich zur neuen liberalen Partei, zum Ablöser der FDP zu erklären?

Auch die wären uns am liebsten ganz und für immer los. Die Die Grünen hassen uns vermutlich noch mehr als die CDU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.