Neu und nur in Ihrem ZDF: Der frei erfundene Amazon-Skandal 2018!

Die Jagd auf Amazon mittels Fake News und Halbwahrheiten hat beim staatlichen Rundfunk ja durchaus schon eine gewisse Tradition. Die setzt das ZDF jetzt mit neuen moralinsaueren Bildern Fort.

Lachen musste ich, als ausgerechnet ein Vertreter der Bundesregierung sich künstlich darüber aufregte, dass voll funktionsfähige Produkte einfach so vernichtet werden würden. Wenn der Steuerzahler für die völlig irre, millionenfache Vernichtung funktionsfähiger Kraftfahrzeuge zu blechen hat, hat man in der Regierung Merkel ja eher wenige Skrupel.

T3N rückt in einem Artikel den aus der ZDF-Kritik enstehenden Eindruck ein wenig gerade:

„Wird noch funktionstüchtige Ware nicht mehr als Handelsgut, sondern als Inventar in einer Inventur erfasst, dann muss ein Händler die Artikel als Afa-Abschreibung verbuchen. Unter anderem über Jahre hinweg. Ein zerstörter Artikel kann direkt als Totalverlust verbucht werden.“

…ist nur einer von vielen dort genannten Gründen für die Praxis, die natürlich nicht nur bei Amazon so gehandhabt wird, sondern im Handel generell.

Warum das ZDF sich Amazon rauspickt, ist natürlich auch klar: Amerikanisches Unternehmen, noch dazu erfolgreich und riesengroß, da werden doch erfreulich viele stereotype Feindbilder gleichzeitig ganz herrlich bedient.

Und: Nur weil Amazon so groß ist, taugt diese überall gängige Praxis überhaupt zum Skandal. Denn natürlich ist gemessen an den gesamten Retouren der Anteil der Waren, die vernichtet werden, verschwindend gering, er beträgt nämlich etwa 1%:

Vorausgehend wurde der Warenwert der jährlichen bei Amazon eingehenden Retouren auf circa 1,3 Mrd. € berechnet. Das entspricht einem täglichen Wert von knapp über 3,5 Mio. €. Wird nun, wie dargestellt, täglich ein Warenwert in Höhe von 23.000 € vernichtet, dann entspricht das nicht einmal 1% der von den Verbrauchern bestellten Ware. Anders: 99% werden NICHT vernichtet.

Es ist zwar eine Binse aber ich kann mir nach soviel Bullshit den Hinweis nicht verkneifen, dass nicht einfach glauben sollte, was man so im Fernsehen sieht und Fernsehen im Übrigen ohnehin verblödet oder einen bestenfalls für irgendwelche seltsamen Hasskampagnen instumentalisieren will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.