Junge Union

Die Junge Union ist unter Merkel vollends zur meinungsbefreiten Bestätigungsmaschine für aktuelle CDU-Ideen verkommen. Dass die Mutterpartei schräge Politik macht, waren wir ja längst gewohnt. Aber was soll man eigentlich von einer Jugendorganisation halten, die noch den derbsten Mutterpartei-Bullshit wie das Leistungsschutzrecht mit wehenden Fahnen vertritt (obwohl das ohnehin längst Beschlusslage ist)?

Linientreue und Kadavergehorsam um jeden Preis. Es war nie einfach, die JU ernstzunehmen, spätestens jetzt ist es völlig unmöglich geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.