Der Babylon-Berlin-Fail

Es kommt nur alle paar Jahre mal vor, dass das deutsche Fernsehen eine halbwegs brauchbare Serie produziert kriegt. Ob das bei „Babylon Berlin“ so ist, weiß ich bisher nicht. Die Serie wurde nun gehyped ohne Ende, sowas macht mich immer etwas skeptisch, muss aber auch nichts heißen. 

Gespannt war ich trotzdem und ich hätte sie mir gerne gestern, als sie offiziell starten sollte, auch direkt angesehen. Ging aber nicht: Sie erschien erst irgendwann in der Nacht in der Mediathek. Was auch immer das soll. Wenn man ein konkretes Startdatum so promoted, dann erwarte ich eigentlich, dass das dann irgendwann auch mal abrufbar ist. Wenn Netflix ein Datum bekannt gibt, an dem irgendwas startet, dann ist das spätestens nachmittags online. Bei der ARD wartet man dagegen bis nach 22 Uhr (danach habe ich nicht mehr geprüft). Was soll sowas?

Nun werde ich mir das also erst irgendwann in dieser Woche angucken können. Und offenbar auch nur die ersten drei Folgen, was der nächste Fail ist. Jeder weiß, dass die Serie komplett fertig und ja auf Sky auch schon veröffentlicht worden ist. Vor einem Jahr. Was hindert nun die ARD daran, die Folgen gleich komplett zu veröffentlichen? Gleichzeitig senden sie es auch nicht, wie man Serien sonst so sendet, jede Woche eine Folge oder so, sondern direkt drei Folgen auf einmal. Von 16 insgesamt. Wann auch immer die dann jetzt noch dazu kommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.