WhatsApp-Backup: Lieber mal checken

WhatsApp-Servicetipp: Der von mir ungebliebte aber leider obligatorische Messenger hat kürzlich etwas an der Backup-Praxis geändert. Die Backups werden nun nicht mehr auf das Gratis-Volumen von Google angerechnet. Dazu werden allerdings alte Backups gelöscht und neue angelegt. Ich musste dazu aber zunächst die Verbindung zu Google Drive erneut freischalten.

Empfehlung: Einmal kurz in die Einstellungen luschern, auf „Chats“ gehen und dort in „Chat-Backup“ einmal testweise ein neues Backup anlegen und prüfen, ob das hinhaut.

Denn wenn nicht, dann geht man vielleicht noch Monate oder Jahre davon aus, dass das alles immer hübsch gesichert wird und stellt den Datenverlust erst fest, wenn es zu spät ist. Das wäre ärgerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.