EU-Umfrage: Sommerzeit abschaffen

Die Sommerzeit gehört abgeschafft. Gehört sie seit Jahrzehnten. Ich weiß nicht, was Menschen reitet, in der überfälligen Korrektur der gesetzlichen Zeit ein Problem zu sehen. Oder gar „Sommerzeit ganzjährig“ zu fordern, was ich einfach nur absurd finde.

Entgegen landläufiger Meinung ist es abends nämlich nicht „länger hell“, nur weil man seine Uhr um ne Stunde falsch verstellt. Es ist mir ein Rätsel, warum Menschen sowas glauben können. Noch rätselhafter ist für mich aber, dass wenn Menschen sowas glauben, warum zum Teufel sie dann nicht einfach ihre Uhren unabhängig vom Gesetzgeber dauerhaft falsch stellen. Oder zumindest ihre inneren Uhren entsprechend verändern, also zum Beispiel ne Stunde früher aufstehen oder so, damit der Abend eben eine Stunde früher beginnen kann, was ja ach so wichtig ist.

Die Uhrzeit richtet sich bekanntlich nach dem Stand der Sonne. Idealerweise bedeutet 12 Uhr, das die Sonne senkrecht am Himmel steht. Ja, in der Praxis haut das natürlich sowieso niemals hin, weil die Zeitzonen dazu winzig klein sein und sich ständig ändern müssten. Was wiederum keiner will. Denn das Zeitumstellungen Unsinn sind, scheint zumindest die Mehrheit der Leute auch so zu sehen. Also nimmt man irgendeinen Mittelwert für die Zeitskala – und landet damit bei dem, was fälschlicherweise gerne „Winterzeit“ genannt wird und in Wirklichkeit einfach nur die Normalzeit ist.

Wer will, dass die dauerhaft bleibt, der sollte vielleicht jetzt an dieser Umfrage der EU-Kommission teilnehmen, die ein Meinungsbild der EU-Bevölkerung einholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.