Die „Filterbubble“-App ist da

Ja, über den Sinn kann man sich sicherlich streiten. Es war auch mehr so ein Samstags-Nachmittags-Projekt nach dem Motto, einfach mal ein bisschen was ausprobieren und rumbasteln. In diesem Fall erweckte der App-Baukasten AppYet meine Neugier.

Jedenfalls gibt es meinen Podcast jetzt auch als Android-App. Warum auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.