Als 1,25 Millionen Europäer von Afrikanern versklavt worden sind

Mein allwöchentlicher Lieblingspodcast hat heute wieder eine sehr interessante Episode veröffentlicht. Zeitsprung.fm entführt uns heute in den Mittelmeerraum der frühen Neuzeit, wo eine gute Chance bestand, als europäischer Seefahrer von den sogenannten Barbareskenstaaten entführt zu werden. Und zwar in die Sklaverei.

Zwischen 1530 und 1780 soll es sage und schreibe 1,25 Millionen Europäer erwischt haben. Die Versklavung von Europäern durch Afrikaner hatte damit jedenfalls in dieser Zeit tatsächlich eine vergleichbare Größenordnung wie der atlantische Sklavenhandel, den man heute eigentlich immer sofort im Kopf hat, wenn man an dieses Thema denkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.