Ab 2019 ballert Dich WhatsApp mit Werbung zu

Angekündigt war es schon länger, jetzt wird eingetütet: Facebook macht WhatsApp zur Werbeplattform. Das ist konsequent und nicht überraschend, seit das Programm Facebook gehört und „gratis“ ist. Denn während früher ein paar Cent pro Jahr und Nutzer fällig wurden, muss sich der Spaß jetzt eben irgendwie anders tragen. Und weil Facebook Facebook ist, bedeutet das logischerweise: Werbung.

Die soll erstmal nur in den „Statusmeldungen“, der Story-Funktion von WhatsApp stattfinden.

Ich wette übrigens, dass es – wie nach jedem Skandal und Skandälchen rund um WhatsApp – erstmal einen Shitstorm geben wird, alle großspurig ankündigen, WhatsApp dann bestimmt nicht mehr nutzen zu wollen. Und dann wachsen die Nutzerzahlen wieder weiter…

Mich kann man übrigens alternativ zu WhatsApp über die sichere, deutsche Alternative Wire unter dem Benutzernamen @j7r erreichen. Kostet in der für unsere Zwecke völlig ausreichenden Basisvariante auch nix, sieht dafür aber besser aus als WhatsApp, kann mehr und hat keinen so dermaßen peinlichen Namen.

Veröffentlicht unter Apps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.